Mallorca Kulinarik & Tradition: Zu jeder Jahreszeit ein Erlebnis

Mallorca La RaixaWer Mallorca kulinarisch erleben und alte Traditionen entdecken möchte, sollte über einen Aufenthalt  ausserhalb der Saison nachdenken. Besonders bei Mallorca Ausflügen ins Landesinnere zeigt sich  die Insel in den Wintermonaten in einem ganz besonderem Licht. Bei insgesamt 300 Sonnentagen über das Jahr verteilt, ist die Wahrscheinlichkeit hoch, dass man die schöne Natur und Kostproben ländlicher Erzeugnisse  bei  strahlendem Sonnenschein im Freien genießen kann. Der Herbst und auch die Wintermonate auf Mallorca sind wie ein zweiter Frühling. Die Feuchtigkeit, die durch vereinzelte Regenfälle entsteht, und die anhaltende Wärme führen dazu, dass viele Pflanzen vor dem Winter noch ein zweites Mal blühen.

Kleine Wanderungen, Besichtigungen von Weingütern und Kulturstätten und alten Landhäusern wie zum Beispiel La Raixa , die Gärten von Alfabia oder der Naturpark Albufera laden ein,  Mallorca abseits des Massentourismus einmal anders zu erleben. Auch Feinschmecker kommen in dieser Jahreszeit durch und durch auf ihre Kosten.

Mallorca Ausflüge Tipp: „Firas“ (Feste) in Palma und den (Berg-)dörfern von Mallorca

Die landestypischen „Firas“ (FesteMallorca Kulinarik und Traditionen) , welche  sich in den Dörfern Mallorcas im Landesinneren oftmals um einheimische Produkte  drehen, sind „Überbleibsel“ alter Traditionen und durchaus ein Ziel für Mallorca Ausflüge der ganz besonderen Art. Der Besucher hat die „Qual der Wahl“ , denn mehr als 40 stehen von Anfang Oktober bis Ende Februar  auf Mallorca zur Auswahl. Oftmals bilden neben der landestypischen Kulinarik auch religiöse Anlässe den Mittelpunkt der Feierlichkeiten. Welche Mallorca Feste für Ausflüge besonders empfehlenswert sind, ist schwer zu sagen, denn jedes Inselfest ist einzigartig und charakteristisch. Eine kleine Auswahl unserer persönlichen Lieblingsfeste, welche uns immer wieder begeistern, finden Sie hier.

Umzug der „Hl Beata“ in Palma

Santa Catalina Thomás, auch Beata genannt,  ist die beliebteste Heilige Mallorcas, deren Geburtshaus in Valldemossa besichtigt werden kann. Im Jahresverlauf feiern eine ganze Reihe der Gemeinden Mallorcas  Festlichkeiten zu Ehren der Inselheiligen. In Palma findet traditionsgemäß seit ihrer Seligsprechung im Jahr 1792 am dritten Samstag im Oktober ein farbenfrohes Treiben in den Gassen der Innenstadt Palmas statt. Ein Mädchen, welches die Heilige verkörpert, steht im Mittelpunkt des am Nachmittag stattfindenen Wagenumzugs durch die Stadt. Begleitet wird der Umzug von Großköpfen, Giganten und Teufeln. Musik und Volkstänze, sowie eine feierliche Messe in der Kirche Santa Magdalena umrahmen das bunte Programm.

Tapasroute in Palma

Mallorca kulinarisch erlebenEin besonderes Erlebnis für Feinschmecker ist die Tapalma, ein internationales Tapasfest, meist im Oktober, an dem viele Restaurants von Palma sich mit kreativen und ausgefallenen Rezepten  beteiligen. Bei dem Event bieten Mallorca Restaurants der Inselhauptstadt Tapas, Pinchos und Getränke zu günstige Preisen an. Alle Besucher können mit Hilfe eines kleinen Passes über die leckersten Schnittchen und Spieße abstimmen, die besten Kreationen werden dann am Ende mit der „goldenen Tapa“ prämiert.

Olivenfest in Caimari

Mallorca kulinarisch erlebenWer Mallorca im November besucht,  sollte sich unbedingt erkundigen, an welchem Wochendende die „Fira de S´Oliva“ stattfindet.  An attraktiven Ständen im Bergdörfchen Caimari am Rande der Tramuntana gelegen, ist die Olive, deren Ernte und Weiterverarbeitung das Thema. Besucher erhalten die Möglichkeit, Öle und Tafeloliven, aber auch Mandeln und Früchte des Johannisbrotbaums zu verkosten. Ein vielseitiges Rahmenprogramm, sowie die Möglichkeit verschiedener Besichtigungen, wie z.B. der Mandelmühle Can Bielona oder der Olivenmühle Sa Tafona oder dem Ethno-Park mit Köhlerhütte, Schneehaus und Kalkofen garantieren dem interessierten Besucher ein kurzweiliges Wochenende. Mallorca im Herbst und Winter erleben heisst, sich mit Einheimischen zu vermischen und deren Traditionen kennen zu lernen.

Sollten Sie das Olivenfest verpasst haben, fragen Sie nach unserem speziellen Erlebnis Ausflug, der Olivenroute, bei der Sie in besonderen Führungen mit einheimischer Begleitung kulinarische Traditionen rund um die Olive in einer herrlichen Umgebung am Rande der Tramuntana kennen lernen können. Verwenden Sie hierfür unser Kontaktformular.

Pilzfest in Mancor de la Vall

Mallorca kulinarisch erlebenAm letzten Wochenende im November findet in Mancor de la Vall die jährliche Pilzmesse statt. Bei der „Fira de l’Esclata Sang“ dreht sich alles um den einheimischen Edelreizker und andere einheimische Pilzsorten, welche um diese Jahreszeit in den Steineichen- Pinienwäldern sprießen. Viele Mallorca Restaurants um das Dörfchen, welches malerisch am Rande der Tramuntana gelegen ist, bieten spezielle, saisonale Pilzgerichte an. Alte Scheunen verwandeln sich in „Garstuben“ und die Gassen des Dorfes mit seinen Natursteinhäusern und gepflasterten Gassen sind gesäumt von Marktständen mit Handwerkskunst und Schaustellern. Als Sitzgelegenheit dienen alte Holzbänke und  Strohballen. Alles in allem ein erlebnisreiches Spektakel, ein Flair das bezaubert in einem Ambiente welches man nur ausserhalb der Touristensaison erlebt.

Honigfest in Llubi

Mallorca kulinarisch erlebenDas Honigfest, welches jährlich an einem Wochenende im November im beschaulichen Dörfchen LLubi stattfindet, widmet sich ganz dem goldenen Naturprodukt, seiner traditionellen Verarbeitungstechnik und seiner Wirkung. Eine Vielzahl von Ausstellern bieten nicht nur Proben ihrer süßen Köstlichkeiten, sondern handgefertigte Waren rund um das Produkt. Echter mallorquinischer Honig ist ein geschütztes Traditionsprodukt, welches unter strengen Kriterien ohne chemische Verfahrensweisen seit dem 14. Jahrhundert nach alten Traditionen hergestellt wird. Imker, welche die Produktionskriterien erfüllen, dürfen den Markennamen Ésmel verwenden. Das traditionelle Inselprodukt wird auf verschiedenen Märkten der Insel und in einigen Feinkostläden Palmas das ganze Jahr über angeboten. Bereits im alten Ägypten galt Honig als kraftspendendes, antiseptisches Mittel, welches für die Wundheilung verwendet wurde.

Rebhuhnfest in Montuïri 

In einem der ältesten Kleinstädte Mallorcas findet am ersten Sonntag im Dezember die „Fira de sa Perdiu“ (= Rebhuhnfest) statt. Interessierte Besucher können im Rahmen einer Tierschau und einer daran angeschlossenen Gewerbeausstellung typische, einheimische Produkte verkosten und erwerben. Höhepunkt der Festlichkeiten ist ein Wettbewerb, bei dem das Rebhuhn mit dem schönsten Lockruf ermittelt wird.

Und nach Weihnachten ist alles vorbei ? Von wegen ! Im Januar sind gleich zwei große Spektakel ganz besonderer Art geboten:

Lesen Sie hier mehr über eines der erlebnisreichsten Spektakel Mallorcas im Januar. In diesem Dorf ist im wahrsten Sinn des Wortes „“die Hölle“ los !

Auch Palma ist im Januar einen Besuch wert.  Das größte Fest der Insel Mallorca findet im Januar in Palma statt. Mehr Infos finden Sie hier.

Hier finden Sie allgemeine Infos zum Wetter auf Mallorca.

 

Teilen Sie diese Seite in Ihren sozialen Medien wie Facebook und/oder Twitter – vielen Dank !

 

FacebookTwitterGoogle+PinterestEmailXINGmehr